Rudolstadt Festival: Wir sind bereit!

Ankündigung Rudolstadt Festival – 5. Juli bis 8. Juli 2018 – Innenstadt Rudolstadt

Aus der einen Stadt mitten im Thüringer Wald, Ilmenau – hinein in die nächste Kleinstadt am Rande des Naturparks, nach Rudolstadt! Und wieder mit einer Premiere. Zumindest für mich. Hier geht´s am kommenden Wochenende wohl nicht ganz so beschaulich zu, wie beim jungen Ilmpuls Festival. Denn das Rudolstadt Festival, ehemals Tanz- und Folkfest (TFF) hat sich mittlerweile zum größten Weltmusikfestival in Europa entwickelt.

Ich kann mir nicht mal ansatzweise vorstellen wie dieses Festival und die Menschen, die aus ganz Europa und der Welt anreisen, diese doch sehr kleine und beschauliche Stadt verändern werden. Ich freue mich auf eine bunte, weltoffene Stadt, die in der sommerlichen Kulisse des Residenzstädtchens direkt an der Saale, überthront von der Heidecksburg, mir das Wochenende verzaubern wird.

Hier können wir schon mal Stimmung schnuppern:

Was mich musikalisch erwartet: 

4 Tage, über 300 Konzerte: Was kann es Schöneres geben?

„Global Pop aus Spanien und Gesangsspiele der Inuit, klassische iranische Percussion und Techno-Trance aus der Türkei, norwegischer Folkrock oder deutsch-libanesischer Ethnojazz. Vier Tage, 300 Auftritte, 150 Bands und Solokünstler, damit zählt das Rudolstadt-Festival zu den größten und renommiertesten Weltmusik-Festivals in Europa. Täglich kommen bis zu 25.000 Besucher zu den Konzerten, zu Workshops, Talks und Ausstellungen.“

Quelle: Website www.rudolstadt-festival.de

EINMAL ABTAUCHEN BITTE

Dieses Festival ist ganz nach meinem Geschmack. Wie gern lasse ich mich durch Städte treiben um sie zu entdecken. Wenn ich dabei auch noch an allen Ecken und Enden der Stadt Musik genießen kann, bin ich der glücklichste Mensch der Welt. 😉 Wahrscheinlich wird es für mich ein Abtauchen in eine andere Welt werden. Ich freu mich auf diese Auszeit aus dem Alltag.

DAS BESONDERE FESTIVAL

Was dieses Festival so besonders macht, ist nich nur die bunte Durchmischung von landestypischer Musik über die Genres-Grenzen hinweg, es dürfen hier Newcomer aus aller Welt neben den großen Stars der Roots-, Folk- und Weltmusikszene spielen. In jedem Jahr steht dabei ein anderes Land im Fokus. In diesem Jahr ist das Estland. Und wie wir alle wissen, ist Estland im Baltikum eines der fortschrittlichsten und jüngsten Länder, die vor Kreativität und künstlerischer Schaffenskraft sprudeln. Ich bin sehr darauf gespannt.

MEINE PERSÖNLICHEN PROGRAMM-HIGHLIGHTS

Natürlich habe ich das Programm ausführlichst studiert und darf euch berichten zu welchen Künstlern es mich auf jeden Fall ziehen wird. Da ich aber kein Freund von Plänen bin und den Großteil der Bands, die hier aufspielen sowieso nicht kenne, ist auf jeden Fall ganz viel Zeit fürs Treiben lassen eingeplant. Quasi eine kleine musikalische Weltreise auf die ich mich mit allen Sinnen einlassen werde.

Also die folgenden Tipps sind wirklich nur meine persönlichen Highlights, die ich nicht verpassen will. Da die meisten Straßenmusik-Bands an unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten spielen, dürft ihr dann selbst mal ins Programmblatt schauen. Kleiner Tipp: Die Rudolstadt Festival App auf dem Handy installieren und ihr habt alles im Überblick.

STRASSENMUSIK

  • FAROUL: Super tolle Jenaer Band mit einem Sound der seinesgleichen sucht. Irgendwas mit Funk, Reggae, Rock, Soul und eine kleine Brise HipHop. Absolute Empfehlung!
  • The Coins: Wundertolle Funk-Band aus Leipzig
  • WILHELM: Noch ein Leipziger Band, auf die ich mich ganz nach dem Motto – Dann tanzen wir mal die ganze Nacht durch – sehr freue!
  • Dingoes Ate My Baby: Hey, die kenne ich doch! Schreit es in mir auf. Nach zig Schleifen im Kopf hab ich es: Record-Store-Day 2018 im Leipziger Plattenladen „Whispers“. Eine großartige Band!
  • Erik Manouz: Ein Leipziger Folk-Chanson-Popper
  • einKlang: Ein Muss für mich, denn hier hab ich ganz besondere Verbindungen. Bin sehr gespannt.

https://www.instagram.com/p/BhWPs6phHL_/?taken-by=rudolstadtfestival

BÜHNEN-PROGRAMM

  • Gisbert zu Knyphausen: Aaaaaahhh, diesmal kidnappe ich ihn wirklich. Mein Herz hüpft, wenn ich an ihn und seine Musik denke. Jetzt darf ich ihn auch endlich mal mit voller Bandbesetzung lauschen.
  • Faber: Endlich. Letztes Jahr zur Kulturarena Jena musste ich ihn schmerzlich verschmähen. Nun kriege ich ihn hier.

https://www.instagram.com/p/BWZywpwl2Nv/?taken-by=rudolstadtfestival

Alles Weitere wird sich zeigen.

Seid gespannt und verfolgt mich auf dem Rudolstadt Festival gern auf Instagram & Co. oder kommt einfach selbst und teilt eure Erlebnisse aus Rudolstadt unter dem Hashtag #rudolstadtfestival mit der Welt.

Liebe Grüße und bis bald,

Heike

Ein Gedanke zu „Rudolstadt Festival: Wir sind bereit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*